Verhaltensmedizin

Krankhafte Verhaltensweisen können neben körperlichen Ursachen auch durch seelische Probleme wie zum Beispiel Angst, Langeweile, Stress oder Überforderung bedingt sein.


Eine Verhaltensmedizinische Konsultation kann helfen wenn Ihr Tier Angst hat, unsauber ist, nicht alleine bleiben kann, alt und verwirrt ist, andere Tiere nicht akzeptiert, die ganze Nacht miaut, Agressionen gegenüber Artgenossen oder Menschen zeigt.


Vor jeder verhaltensmedizinischen Konsultation müssen organische Ursachen, wie zum Beispiel eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden.


Dr. med. vet. Christine Kuhn hat die Zusatzausbildung in Verhaltensmedizin absolviert und ist Mitglied der Schweizerischen Vereinigung für Verhaltensmedizin www.stvv.ch