Euthanasie

Ablauf einer Euthanasie

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihr Tier gehen zu lassen, werden wir Ihnen den Ablauf genau erklären. Es ist aber sinnvoll, sich bereits im Voraus einige Gedanken zu machen. Es ist natürlich Ihnen überlassen, ob Sie bis zum Ende dabei sein möchten oder nicht.

Zuerst bekommen die Tiere eine Beruhigungsspritze. Nach ein paar Minuten schlafen sie ein. Erst wenn sie eine ausreichende Narkosetiefe erreicht haben, das heisst wenn sie bewusstlos und schmerzunempfindlich sind, spritzen wir eine Überdosis eines starken Narkosemittels, das schlussendlich zu einem Herzstillstand führt.  


Was passiert mit dem Tier nach seinem Tod

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Sie können Ihr Tier in der Praxis lassen, wir kümmern uns dann um eine korrekte Entsorgung.


Sie können Ihr Tier kremieren lassen. Wir arbeiten hauptsächlich mit dem Tierkrematorium Seon/Dübendorf zusammen. Auf Wunsch organisieren wir für Sie alles inklusive den Transport, falls Sie ihr Tier nicht selber ins Krematorium bringen möchten.


In der Stadt Zürich ist es erlaubt, ein kremiertes Haustier im Familiengrab zu bestatten, allerdings ohne Inschrift. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die entsprechenden Websites.


Das Gesetz erlaubt, Tierkörper bis zehn Kilogramm auf dem eigenen Grundstück zu begraben.

www.tierkremation.ch